Beratung zukünftige Jugendarbeit

Datum:
07.01.2015

Antrag der Dorfgemeinschaft Kleinsendelbach auf Beratung der zukünftigen Jugendarbeit
in der Gemeinde

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin Werner,
sehr geehrte Gemeinderatskolleginnen und -kollegen,


seit Jahren wird in Kleinsendelbach das Amt des Jugendbeauftragten nicht mehr aktiv ausgeübt und es wird von Gemeindeseite nichts für Kinder und Jugendliche sowie auch kein Ferienprogramm angeboten.


Die Gemeinde hat die gesetzliche Verpflichtung zur Kinder- und Jugendarbeit:
Nach Art. 30 AGSG (Bayerisches Ausführungsgesetz zum Sozialgesetzbuch) sollen Gemeinden im eigenen Wirkungskreis und in den Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit dafür sorgen, dass in ihrem örtlichen Bereich die erforderlichen Einrichtungen, Dienste und Veranstaltungen der Jugendarbeit rechtzeitig und ausreichend zur Verfügung stehen.
Diese Pflicht ist auch im achten Sozialgesetzbuch (SGB VIII) festgeschrieben.

  • Unsere Aufgaben als Gemeinde sind:
  • Unterstützen, Vertreten und Fördern der Jugendarbeit
  • Unterstützen, Vertreten und Fördern der Mitarbeiter/innen der Jugendarbeit bei der Umsetzung von Ideen und Bedürfnissen
  • Suchen nach Möglichkeiten und Instandhaltung einer kinder- und jugendgerechten Infrastruktur wie Jugendräume, Spielplätze, Freiflächen etc.


Es muss auch in unserer Gemeinde selbstverständlich sein, sich für die Schaffung und Unterhaltung angeführter Maßnahmen für unsere Kinder und Jugendlichen stark zu machen. Als Gemeinderat sind wir es unseren Bürgern schuldig, uns diesen sozialen und infrastrukturellen Anforderungen zu stellen, finanzielle Mittel einzuplanen und Vertrauen in die neu zu gestaltende
Jugendarbeit zu setzen.
Die Kinder und Jugendlichen unserer Gemeinde brauchen Möglichkeiten, sich auch außerhalb der Elternhäuser zu treffen und etwas gemeinsam zu unternehmen. So bleiben bestehende Freundschaften innerhalb des Ortes erhalten und der Zusammenhalt innerhalb der Gemeinde wird gestärkt.

Die Fraktion Dorfgemeinschaft Kleinsendelbach stellt daher folgenden Antrag zur Behandlung in der nächsten Sitzung des Gemeinderats:
Die zukünftige Jugendarbeit in Kleinsendelbach soll beraten und die Aufgaben eines Jugendbeauftragten und die Anforderungen an ihn/sie sollen definiert werden.


Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir bitten um Ihre Zustimmung zu diesem Antrag.


Mit freundlichem Gruß


Hildegund Fischer
(Fraktionsvorsitzende)